Die Behandlung von Besenreisern

Was sind Besenreiser?

besenreiser-entfernung-behandlung.jpgBesenreiser sind kleine erweiterte und oberflächliche Venen, die im Laufe der Zeit durch eine Schwäche des Bindegewebes sichtbare rot-bläuliche Netze in der Haut gebildet haben, oft ähneln diese einer baumartigen Struktur oder haben Ähnlichkeit mit Spinnen-Netzen.

 

Manche Menschen haben keine Krampfadern, sondern lediglich Besenreiser.  Es handelt sich bei Besenreisern nicht um ein medizinisches, sondern um ein kosmetisches Problem.

Viele Frauen zeigen im Sommer nur sehr ungern Bein, da diese rot-bläulichen Netzwerke auf der Haut auch aus großer Entfernung gut zu sehen sind.

 

 

Können Besenreiser ebenfalls mit der Kochsalzmethode entfernt werden?

JA, auch hier gibt es sehr schöne Behandlungserfolge mit der Kochsalzlösung.

 

 

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

In die Besenreiser-Netze werden punktgenau mit einer ganz feinen Nadel kleine Mengen an hochkonzentrierter Kochsalzlösung eingespritzt. Dabei wird ein leichtes Brennen oder Ziehen empfunden, welches in Kürze auch schon wieder verschwindet. Man sieht oft bei der Behandlung, wie die Besenreiser erblassen und sich zusammenziehen und weiss, dass hier eine nachhaltige Reaktion zu erwarten ist.

 

Um ein schönes Ergebnis zu erzielen ist es wichtig, sich auf mehrere Behandlungen einzustellen, da Besenreiser nicht wie Krampfadern mit einer Behandlung verschwinden, sondern je nach Menge und Verästelungen mehrere Behandlungen notwendig sind. In der Regel benötigt es 1 - 3 Behandlungen im Abstand von jeweils 3 Wochen.